Daten wecken immer Begehrlichkeiten

Warum wollen Sicherheitskräfte an unsere Daten? Weil sie da sind.

Wenn in unserem Land irgendwo Daten gesammelt werden, dann normalerweise aus einem klaren Ziel und unter bestimmten Bedingungen. Nicht selten gibt es sogar gesetzliche Regelungen, die den Missbrauch der Daten verhindern sollen.

Dass staatliche Institutionen dennoch immer wieder die Finger nach Daten ausstrecken, die sie gar nichts angehen, bestätigte mir gestern der Heise-Artikel über das Google-WLAN in San Francisco. Dieser erklärt, dass sich Datenschützer über den Missbrauch der monatelang gespeicherten Nutzungsdaten Sorgen machen. Ergänzend heisst es:

Dass solche Befürchtungen keineswegs theoretischer Natur sind, zeigt das Beispiel Toll Collect. Toll Collect sammelt nicht nur Autobahngebühren, sondern als Nebenprodukt auch Daten über das Woher und Wohin der erfassten LKWs. Obwohl im Mautgesetz seinerzeit explizit Sicherungen zur Zweckbindung der Daten eingebaut wurden, fordern Polizei, Staatsanwaltschaft oder Politiker bei passender Gelegenheit gerne, die Daten auch für die Aufklärung oder Bekämpfung von Verbrechen einzusetzen.

If you have any questions or would like to discuss a topic, tweet me @geewiz or join the chat on my Discord server!